Teilen Sie bitte diesen Beitrag:

Im nachfolgenden möchten wir Ihnen eine kleine Hilfe zur passenden Raumgröße geben, gerechnet jeweils pro Teilnehmer.

3-4m² für die U-Form außen bestuhlt, klassische Bestuhlung für Seminare. Der Trainer kann sich frei zwischen den Teilnehmern bewegen und es gibt genügend Platz für Arbeiten an Pinnwänden und Flipcharts

3m² rechnet man für die Blockbestuhlung. Klassische Form für Meetings bzw. kleinere Tagungen. Es gibt ausreichend Platz rund um den Tisch.

2m² rechnet man bei parlamentarischer Bestuhlung. Die wird bei größeren Veranstaltungen wie z.B. Vorträge oder Präsentationen bevorzugt. Jeder Teilnehmer-/in kann sich in Ruhe Notizen machen.

1m² reicht schon für eine Kino- bzw. Theaterbestuhlung. Hier handelt es sich um eine reine Vortragsveranstaltung, in welcher die Teilnehmer lediglich zuhören müssen oder von einem Top-Speaker mitgerissen werden sollen.
4m² sollte man bei Kabarettbestuhlung schon einrechnen. Hier wird den Teilnehmern vorne eine Show / Präsentation geboten. Gleichzeitg können die Gäste mit Speisen und Getränken verköstigt werden.
3m² sind ausreichend bei der klassischen Bankettbestuhlung. Die Teilnehmer essen gemeinsam in einem Saal an 8er oder 10er Tischen, runde Tische oder Blöcke. Nach dem Essen beginnt sowieso meistens das große Wandern und die Plätze werden häufig getauscht.

Kein Maß gibt es für Ausstellungen und Präsentationen. Hier sind die Raumgrößen abhängig von der Größe der auszustellenden Produkte bzw. Kunstwerke und / oder Bilder. Außerdem muss in einem solchen Fall immer nachgefragt werden, ob die Eingangstüren die erforderliche Größe aufweisen und die Böden der notwendigen Belastung standhalten.

Teilen Sie bitte diesen Beitrag: