Teilen Sie bitte diesen Beitrag:
Kürzlich waren wir für euch unterwegs, auf der Suche nach etwas Besonderem – einem etwas anderen Tagungs- und Seminar-Ort!

Wir waren am Roten Meer in Ägypten und haben uns inspirieren und überraschen lassen, was man alles mit einer Tagungs- und Seminargruppe unternehmen und machen kann. Wir haben uns mal die Umgebung von Hurghada näher angeschaut. Hurghada wird von eigentlich allen Flughäfen Deutschlands angeflogen, wir haben uns von Frankfurt/Main auf den Weg gemacht. Nach knapp 4 Stunden Flugzeit waren wir schon dort. Ein schnelles Check out, flotte Kofferausgabe und eine zügige Visa-Abwicklung brachte uns schnell zu unserem Shuttle-Service. Freudig und gespannt was uns nun erwarten würde machten wir uns auf eine abenteuerliche Fahrt in unser Hotel.

Hurghada mit 160.000 Einwohnern ist eine relativ junge Stadt. Aus einem Fischerdorf hat sich durch den Tourismus eine pulsierende, große und umtriebige Stadt entwickelt. Unzählige Hotels in verschiedenen Kategorien und Größen findet man hier. Bekannte und internationale Hotelketten wie Hilton, Accor, Mövenpick, Kempinski, Marriott, Steigenberger usw., welche weltweit auch als Tagungs und Kongresshotels fungieren, haben auch in Hurghada, Makadi Bay, Safaga und Soma Bay ihre Hotels.
Neben all den touristischen Angeboten bieten die Hotels aber auch Tagungs-, Seminar- und Konferenzräume an. Gerade in den Monaten November bis Ende Februar, in welchen die Temperaturen sehr angenehm sind, zwischen 24° und 28°, und es bei uns grau, trist und kalt ist, bietet es sich direkt an ein Kick Off, eine Konferenz, eine Tagung oder ein Motivationsseminar in besonderer Umgebung zu einem tollen Preis-Leistungsverhältnis durchzuführen. Man kann zwischen Hotels in Stadt- bzw. Innenstadtlage wählen, aber auch direkt am Roten Meer, welches mit bezaubernden Korallenriffen lockt. Die Wassertemperaturen liegen auch im Winter bei ca. 24° Grad. Auch ruhiggelegene Hotels z.B. in Safaga oder Soma Bay sind in einer knappen Stunde per Bustransfer vom Hurghada Airport zu erreichen.
Viele Möglichkeiten an Rahmenprogrammen werden in dieser Region angeboten. Man kann Quad-Touren und Jeep-Safaris für Gruppen organisieren, typische Nomadencamps besichtigen, Bootstouren unternehmen und z.B. freilebende Delfine entdecken. Auf der Delfintour haben wir tatsächlich Schildkröten und Delfine gesehen. Wir hatten auch die Möglichkeit an wunderschönen Riffen zu schnorcheln und die bunte Farbenpracht von Fischen und Korallenriffen zu bewundern. Die Bootsbesatzung vom Veranstalter „Urlaub ohne Stress“ können wir nur empfehlen. Andreas, der Tour Guide, hat alle Teilnehmer auf das Naturschutzgebiet aufmerksam gemacht, ganz deutlich Verhaltensregeln auf dem Boot und im Wasser verdeutlicht. Dass Essen auf dem Schiff war ausgesprochen lecker und gut und die Besatzung sehr zuvorkommend.
Einen bitteren Beigeschmack bekam unsere Delfintour allerdings, als wie auf Zuruf weitere 15 Ausflugsschiffe Kurs auf die Delfine nahmen und eine regelrechte „Treibjagd“ veranstalteten. Diese währte allerdings nur kurz, da die Delfine es dann doch vorgezogen haben, tiefere Gewässer aufzusuchen.
Also warum nicht mal in Ägypten eine Tagung oder ein Seminar abhalten! Preislich attraktiv und tolle Rahmenprogramme.
Teilen Sie bitte diesen Beitrag: